Wie bereits in vielen Ländern der EU wurde auch nun in Spanien ein Gesetz verabschiedet, welches die Pflicht eines Energie Zertifikates für „bestehende Gebäude“ (welche vor dem Jahr 2007 gebaut wurden) vorschreibt, wenn diese vermietet oder verkauft werden sollen.

Bereits seit dem Jahr 2007 ist ein solcher Nachweis bei Neubauten Pflicht.

 

Ein Dokument, welches die Klassifizierung der Energie Klasse darstellt, und den Verbrauch eines Gebäudes oder Teilgebäudes (Wohnbereich, Büro, Ladenlokal) belegt.

Grundidee: Gemäss Europäischen Gedanke soll ein Haus welchen nach dem Jahr 2020 gebaut wird, keinen Verbrauch von Energie mehr haben.

 

Ab wann tritt das Gesetz in Kraft?

Am 1. Juni 2013 war Stichtag. Offiziell darf und kann niemand mehr seine Immobilie vermieten, verkaufen oder anbieten, ohne ein solches Zertifikat zu besitzen.

Es ist daher vorgeschrieben, dass jeder, welcher eine Immobilie verkaufen und / oder vermieten will ein solches Zertifikat und das Etikett (Energielabel) besitzt.

 

Wer muss das Zertifikat haben?

Jeder der eine Immobilie vermieten oder verkaufen will, und nicht in die Ausnahmeregelung fällt.

Ebenfalls alle Gebäude, egal ob privat oder staatlich, welche der Öffentlichkeit zugänglich sind, oder öffentliche Dienstleistungen / Service anbieten, mit einer Nutz Fläche von mehr als 500 m², und häufige Besucher haben.

Ausnahmen:

Freistehendes Wohnhaus mit weniger als 50m² Nutzfläche.

Nutzung der Immobilien von weniger als 25% also weniger als 4 Monate. Gegeben falls „Nachweispflicht!“

Gebäude, welche offiziell unter „Denkmalschutz“ oder ähnliches stehen.

Kirchen und Gedenkhäuser

Improvisierte Gebäude bis zu max. 2 Jahren, wie zum Beispiel Nutzgebäude bis zur Fertigstellung des Wohn-/ Hauptgebäudes

Nichtwohngebäude, wie Industriehallen, Lagerhallen, …

Gebäude welche abgerissen werden sollen.

 

Inhalt:

Neben den technischen Berechnung und Darstellung sowie dem Formularen beinhaltet das Dokument:

Die offizielle Klassifizierung des Gebäudes in die Energie Effizienzklassen

Vorschläge zur Verbesserung der Energieklasse (um 2 Klassen).

Berechnung der Kosten der Verbesserung in Form eines Angebotes gemäss Vorschrift.

 

Müssen die Verbesserungsvorschläge ausgeführt werden?

Nein, Renovierungen, Sanierungen, Umbauten gemäss den Verbesserungsvorschlägen müssen nicht ausgeführt werden. Diese Angebote und Vorschläge sind nur als Information zu verstehen. Dem Eigentümer steht es frei, die Energie Effizienz des Hauses zu verbessern, um Energiekosten zu sparen.

 

Registrierung: Was geschieht / was wir gemacht:

Die Registrierung bei der Inselregierung, im Amt der Registrierten Gebäude zur Energie Zertifizierung.

Die Erstellung des Etikettes über die Energieklasse des Gebäudes, welches für den Verkauf oder die Vermietung vorgeschrieben ist.

 

Wer darf ein solches Zertifikat ausstehstellen?

Eine Ausgebildete Person, welche der Eigentümer frei wählen kann, unter:

Architekten

Technischer Architekt

Ingenieur

 

Gültigkeit?

Jedes Zertifikat hat eine Gültigkeit von 10 Jahren.

 

Kosten

Die Kosten sind nicht vorgeschrieben, und werden letztendlich vom Markt bestimmt. (Angebot = Nachfrage). Schätzung zur folge beträgt der Mittelwert zwischen 250€ - 300€. Abhängig von der Grösse des Objektes und Angebote der berechtigten Personen. Fragen Sie noch heute nach eine Kostenvoranschlag, wie bieten günstige Preise.

 

Was geschieht, wenn kein Zertifikat vorhanden ist?

Transaktionen wie Verkauf oder Vermietung können bestraft werden, und werden mit einer mit einer Strafen von 300€ bis 6.000€ gefahndet.

Es bestehen drei verschiedene Bestrafungsarten:

Schwerer Verstoss:

Wenn die Information des Zertifikates oder die Registrierung gelogen ist.

Der Aussteller des Zertifikates nicht zugelassen ist. (nicht zu den o. g. Gruppen gehört)

Werbung mit einem Energie Zertifikat, welches nicht registriert ist.

 

Mittlerer Verstoss:

Wenn die Berechnung des Zertifikates falsch sind.

Nicht Einreichung des Zertifikates zur Registrierung.

Vortäuschen eines Etikettes, welches nicht der eingereichten Unterlagen entspricht.

Verkauf oder Vermietung der Immobilie, ohne die Übergabe des Zertifikates.

 

Leichter Verstoss:

Werben ohne die Klassifizierung zu nennen, oder nicht das Offizielle Etikett, und Informationen des Inhaltes zu zeigen.

Nicht Erneuerung des Zertifikates, (alle 10 Jahre)

Erstellung eines Zertifikates ohne Einhaltung der erforderlichen Angaben.

 

Wie sollte das ganze Ausgeführt werden? Sicherheit für den Eigentümer!

Die Zugelassene Person solle die Immobilie in Augenschein nehmen. Am und im Objekt sollen  Masse des Gebäudes, der Fenster, Art der Fenster und Öffnungen, Dächer, Höhen, Heizung, Warmwasserbereitung, Detail Informationen, … genommen werden.

Die Ausarbeitung muss mit Massen, und den Materialien erfolgen.

Angebote zur Verbesserung der Energieklasse müssen erstellt werden.

Die Ausarbeitung / das Zertifikat / die Verbesserungsmöglichkeiten sind dem Kunden zu erklären.

Das Zertifikat muss vorgelegt werden. Normalerweise muss der Eigentümer dies selbst bei der Regierung einreichen, damit dort das Etikett ausgestellt wird. Die beauftragte Person / Firma kann bevollmächtigt werden, damit sie dies übernimmt.

 

Bei Verkauf muss das Zertifikat und die Etikette im Original dem Käufer beim Notar übergeben werden.

Bei Vermietung muss dem Mieter eine Kopie des Zertifikates / Etikette übergeben werden.

 

Viele Anbieter werben mit günstigen Preisen, kommen nicht an die Immobilie, oder sind Internetportale, nehmen nicht die Gegebenheiten auf, oder lassen sich von den Kunden die Daten liefern und unterscheiben das sie keine Verantwortung der Richtigkeit des Bestandes übernehmen. Damit ist der Kunde in voller Haftung. Der Kunde wiederum darf diese Arbeit nicht ausführen, da er dazu nicht berechtigt ist.

 

Achtung:

Käufer, Mieter oder Notar können den Vertrag annullieren und für ungültig erklären lassen, da das Zertifikat nicht vorgelegt wurde. Desweitern muss der Verkäufer oder Vermieter eine Straffe an den Käufer oder Mieter zahlen, da er die erforderliche Information des Zertifikates nicht vorgelegt.  

 

Die Immobilie darf ohne Zertifikat und Etikett nicht verkauft, vermietet oder beworben werden.

Energie Effizienzklassen von Gebäuden: A – G

 

Nach Umbau oder Renovierung des Objektes sollte ein neues Zertifikat erstellt werden, ggf. mit einer besseren Energieklasse.

 

 

Angebot anfragen:

 

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

:
* :
* :
:
:
* :
Prüfziffer:
Bitte Text eintragen